PArADISE

Im Langzeitprojekt PArADISE (Privacy AwaRe Assistive Distributed Information System Environment) werden unter anderem die Arbeiten im Graduiertenkolleg MuSAMA durch den Lehrstuhl in zwei Aspekten unterstützt (Privatheit; Performance).

Im Verbundprojekt MuSAMA (Multimodal Smart Appliance Ensembles for Mobile Applications) werden Technologien entwickelt, in denen ein Ensemble von spontan gekoppelten Geräten eine Assistenzfunktion ausüben können. Um den Informationsaustausch der gekoppelten Geräte zu ermöglichen, wurden von unserem Lehrstuhl in der ersten Phase Anfrageverarbeitungstechniken in spontanvernetzten Umgebungen mit Sensoren entwickelt. Teilthemen waren dabei Indexierung, Information Retrieval, Datenverwaltung, Anfragegenerierung und das Semantic Caching von verteilten Informationen.

Die zwei aktuellen Forschungsthemen des Lehrstuhls in MuSAMA sind Privatheit und Performance. Einerseits soll die Privatheit der Nutzer von Assistenzsystemen gewährleistet bleiben, so dass Privatheitseinstellungen und Ziele des Assistenzsystems gegeneinander abgeglichen werden müssen. Andererseits wollen wir durch Abbildung von Machine-Learning-Algorithmen, die zur Bestimmung von Situation, Handlung und Intention von Nutzern eines Assistenzsystems eingesetzt werden, auf parallele Datenbank-OLAP-Anfragen eine performante Unterstützung der Assistenzsystem-Entwickler erreichen.